Ninja Turtle Power auf Apo Island

Meine Schnorchelausrüstung musste sich amortisieren und auf Apo Island kann man mit Riesenschildkroeten schwimmen.

Am Hafen von Siquijor traf ich Dylon (Irland) und Luis (Spanien) wieder, die ich abends zuvor auf der Party kennengelernte. Sie fanden meinen Plan super und folgten mir nach Apo Island. Mouth-to-Mouth. Reiseführer sind definitiv out!

Im Restaurant des Guesthouses “Liberty Lodge” traf ich Sarah (Australien) wieder, die ich nun bereits in Cebu City, auf Siquijor und nun hier antraf. Zu viert hatten wir einen schönen Abend mit Erzählungen von unseren Reisen und einen schwitzigen Tag am Strand.

Die Schildkröten waren wirklich sehr beeindruckend und das Korallenriff wunderschön. Leider verleideten mir die Quallen ein ausgedehnteres Schnorcheln. Eine Wasserschlange jagte mir Angst ein.

Money war auch hier sehr angesagt.

Als ich noch auf Siquijor war, lernte ich übrigens Rudi (Belgien) kennen, der dort ein kleines hübsches Resort betreibt. Er hielt einen zweistündigen Monolog, rauchte dabei etwa fünfzehn Zigaretten und gewährte mir ein Einblicke in die philippinischen Verhaltensweisen und Ansichten. Seitdem verstehe ich diese Menschen auch etwas besser. Gefällt mir leider immer noch nicht (Stichwort Abzocke und Geldautomat auf zwei Beinen).

Nach zwei Nächten verliess ich zusammen mit Dylan die Insel Apo. Nach einer schlaflosen Nacht (heiss und Gewitter) machte ich mich auf den Weg nach Oslob, also zurück auf die Insel Cebu. Dort kann man mit Walhaien schnorcheln!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.