Im Bus

Mittlerweile überlege ich mir schon ein Baz Bus Programm, um die langen Fahrtzeiten zu überbrücken: zunächst etwas Sightseeing, bis es auf die Autobahn geht. Danach die Spendings aufarbeiten, damit das Budget nicht aus dem Ruder läuft (muss mir dringend noch die Premium Version der “Money Control” App runterladen). Die “where to go next” steps überarbeiten, mit dem Bus Schedule abgleichen und ins Timetable setzen. Breakfast break an der nächsten Tankstelle. Time is money, daher im Bus essen, im Anschluss ein kleines Power Napping. Konversation und Networking mit den anderen Teilnehmern. Gegebenenfalls die next steps nochmal anpassen. Zeit für etwas Research auf dem e-reader (herrlich: “Abschalten – die Business Class macht Ferien” v Martin Suter). Es folgt ein zweites Napping vor dem Lunch. Lockerer Austausch mit weiteren Teilnehmern bis zur Abfahrt. Activity plan für die nächsten Stops aufsetzen (Mountain biken, Hiking, Zip lining, Tubing, Game drive, Surf lesson, Yoga ….) und mit dem Budget abgleichen. Einträge in das Baz Bus Book vornehmen (Bewertung des Drivers). Langweilen.

One thought on “Im Bus”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.