Auftakt in Holland

Die Reise nach Mittelamerika startete, um ganz genau zu sein, in Utrecht. Aufgrund der frühen Abflugzeit beschlossen wir, eine Nacht vorab im Hostel zu verbringen und morgens von dort aus zu starten. Und Utrecht ist einfach total nett, quasi die kleine Schwester von Amsterdam. Den kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Food-Automaten konnte ich nicht widerstehen und dem Kauf eines neuen Jeanshemds auch nicht. Denn meines konnte ich leider nicht mehr beim Schneider abholen, der mir einen neuen Druckknopf annähen wollte. Die Öffnungszeiten auf der Severinstraße sind wirklich teilweise wie auf’m Dorf…..

Mit 13,4 Kilo ist mein Backpack um 5 Kilo leichter als auf der großen Reise. Tobi ist noch besser: 9,4 Kilo. Allerdings habe ich nun auch keine warmen Klamotten und auch keine Wanderschuhe dabei. Aber ich habe dazugelernt und nur das eingepackt, was funktioniert, praktisch ist. Also k e i n en Conditioner, haha (Insider Witz). Und fast dieselben T-Shirts und Hosen wie vor drei Jahren. Und das Jeanshemd musste auch dringend mit, eine perfekte Abwehr gegen Mücken.

So, und dann ging es endlich los, mit Frikandel im Bauch und Kribbeln im Gepäck.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.